Alle Beiträge von bsvadmin

1. Herren sichern Klassenerhalt

12.06.2022. Mit einem 1:0 Sieg gegen TSV Rudow II den Klassenerhalt erreicht!

Wir gratulieren den 1. Herren und wünschen Ihnen für die kommende Saison viel Erfolg!!!

Der BSV Heinersdorf gewann im letzten Spiel gegen die Zweitvertretung von TSV Rudow in Berlin mit 1:0. Luft nach oben hatte der BSV Heinersdorf dabei jedoch schon noch. Im Hinspiel hatten sich beide Mannschaften auf Augenhöhe duelliert, ehe mit dem Gast ein 2:1-Sieger feststand.

Für Erik Kuka war der Einsatz nach zwölf Minuten vorbei. Für ihn wurde Robin Koller eingewechselt. Der Unparteiische setzte mit dem Halbzeitpfiff dem torlosen Treiben auf dem Feld vorläufig ein Ende. Mit einem Wechsel – Abdoulaye Diallo kam für Khoa Tran Xuan – startete der BSV Heinersdorf in Durchgang zwei. In der 61. Minute stellte die Mannschaft von Marcus Graf personell um: Per Doppelwechsel kamen Björn Dohnke und Michael Bötge auf den Platz und ersetzten Felix Lein und Lukas Gorczak. Andre Engler schoss in der 61. Minute vom Elfmeterpunkt das erste Tor des Spiels für den BSV Heinersdorf. Dragan Savkovic wollte TSV Rudow II zu einem Ruck bewegen und so sollten Nyongbella Didier und Omar Sheak Hossin eingewechselt für Elias Lachmann und Mike Bauer neue Impulse setzen (66.). Schließlich holte der BSV Heinersdorf gegen den direkten Abstiegskonkurrenten die Big Points und feierte einen 1:0-Sieg.

Autor/-in: FUSSBALL.DE (Dieser Text wurde auf Basis der dem DFB vorliegenden offiziellen Spieldaten am 12.06.2022 um 17:44 Uhr automatisch generiert)

Offiziell: Stefan Hohnstein tritt Nachfolge von Marcus Graf an

01.06.2022. Ab 1. Juli übernimmt Stefan Hohnstein die 1. Herren als Cheftrainer

Wir freuen bekannt zu geben, dass Stefan Hohnstein ab dem 1. Juli das Ruder unserer 1. Herren als Cheftrainer übernimmt. Stefan wechselt von den 2. Herren des SFC Stern 1900, wo er die Mannschaft erfolgreich in der Landesliga etablierte. Nun also eine neues Kapitel mit all seinen Herausforderungen beim BSV Heinersdorf.

Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit und die neuen Impulse!

Herzlich willkommen Stefan!

S. Kögler (Geschäftsführer), S. Hohnstein (neuer Cheftrainer), T. Habryka (Vorstand)

C-Junioren auf Erfolgsspur

29.05.2022. Nach Aufstieg nun auch Staffelsieger.

Nach dem 2:1 Sieg gegen den BFC Meteor holen unsere Jungs nun auch den Staffelsieg. Wir gratulieren der Mannschaft für ihren erfolgreichen Saisonabschluss und natürlich auch dem Trainerteam Jan und Patrik.

Die C-Junioren feiern nach ihrem Aufstieg nun auch den Staffelsieg!
Auch die Fans sind nicht mehr zu halten

Informationen zu den C-Junioren

1. Herren bauen Serie aus

1. Herren gewinnen mit einem 2:1 gegen Tennis Borussia Berlin II

Durch ein 2:1 holte sich der BSV Heinersdorf zu Hause drei Punkte. Der Gast Tennis Borussia Berlin II hatte das Nachsehen. Einen packenden Auftritt legte die Heimmannschaft dabei jedoch nicht hin. Im Hinspiel hatte sich die Zweitvertretung von Tennis Borussia Berlin als keine große Hürde erwiesen und mit 1:5 verloren.

Abdoulaye Diallo brachte den BSV Heinersdorf in der vierten Spielminute in Führung. Lange währte die Freude der Mannschaft von Marcus Graf nicht, denn schon in der siebten Minute schoss Nebyou Dawit Molalegn den Ausgleichstreffer für Tennis Borussia Berlin II. Matthias König machte in der 39. Minute das 2:1 des BSV Heinersdorf perfekt. Der BSV Heinersdorf führte zur Halbzeit knapp mit einem Tor Vorsprung. In der Halbzeit nahm Tennis Borussia Berlin II gleich zwei Wechsel vor. Fortan standen David Cioma und Nico Thieme für Alaa Srais und Abdul Aziz Fakhro auf dem Platz. Letztendlich gelang es dem Gast im Verlauf des Spiels nicht, sich von dem in der ersten Halbzeit erlittenen Rückstand zu erholen. Am Ende war der BSV Heinersdorf die Mannschaft, welche die drei Zähler einstrich.

Der BSV Heinersdorf befindet sich am 33. Spieltag – also kurz vor Ende der Saison – in der zweiten Tabellenhälfte. Seit fünf Begegnungen hat der BSV Heinersdorf das Feld nicht mehr als geschlagene Mannschaft verlassen.

Tennis Borussia Berlin II muss sich ohne Zweifel um die eigene Abwehr kümmern. Im Schnitt kassierte das Team mehr als zwei Gegentreffer pro Spiel. Mit 28 ergatterten Punkten steht das Team von Trainer Umberto Sacchi auf Tabellenplatz 15. Nun musste sich Tennis Borussia Berlin II schon 21-mal in dieser Spielzeit geschlagen geben. Die acht Siege und vier Unentschieden auf der Habenseite zeigen, dass die Aussichten nicht besonders beruhigend sind. Die Bilanz der letzten fünf Begegnungen ist bei Tennis Borussia Berlin II noch ausbaufähig. Nur vier von möglichen 15 Zählern beanspruchte man für sich.

In zwei Wochen (12.06.2022, 15:00 Uhr) tritt der BSV Heinersdorf bei der Reserve von TSV Rudow an, am gleichen Tag genießt Tennis Borussia Berlin II Heimrecht gegen SFC Stern 1900 II.

Autor/-in: FUSSBALL.DE (Dieser Text wurde auf Basis der dem DFB vorliegenden offiziellen Spieldaten am 29.05.2022 um 18:04 Uhr automatisch generiert)

Aufstieg der C-Junioren

22.05.2022. Mit einem 3:6 gegen DJK SW Neukölln machen die C-Junioren am 3. Spieltag vor Saisonenden den Aufstieg perfekt

Mit einer ausgewogenen ersten Halbzeit ging es mit einem 3:3 in die Halbzeitpause. Doch unsere Jungs liessen nichts anbrennen und machen mit 3 Toren in der zweiten Halbzeit den Sack zu.

Wir gratulieren den c-Junioren zum Aufstieg. Echt stark Jungs!!!

Nun wird der Staffelsieg fokussiert. Den Pott holt ihr auch noch!!!

SFC Stern 1900 II – BSV Heinersdorf

22.05.2022. In den letzten Minuten den Sieg verschenkt

In der Begegnung SFC Stern 1900 II gegen den BSV Heinersdorf trennten sich die beiden Kontrahenten mit einem 2:2-Unentschieden. Mit einem respektablen Unentschieden trennte sich die Mannschaft von Coach Marcus Graf vom Favoriten. Das Hinspiel, das 3:1 geendet war, hatte seinen Sieger mit den Gästen gefunden.

Kaum war das Spiel angepfiffen, lag die Reserve von SFC Stern 1900 bereits in Front. Salvatore Mancusimarkierte in der zweiten Minute die Führung. Als manch einer bereits mit den Gedanken in der Halbzeitpause war, besorgte Philipp Hinz auf Seiten des BSV Heinersdorf das 1:1 (40.). Zur Halbzeit war die Partie noch vollkommen offen. Remis lautete das Zwischenresultat. Matthias König traf zum 2:1 zugunsten des BSV Heinersdorf (50.). Luka Pernitschka, der in der 88. Minute erfolgreich war, sorgte mit seinem Treffer kurz vor dem Spielende für den Ausgleich. Letztlich gingen SFC Stern 1900 II und der BSV Heinersdorf mit jeweils einem Punkt auseinander.

Bei SFC Stern 1900 II präsentierte sich die Abwehr angesichts 59 Gegentreffer immer wieder wackelig. Allerdings traf die Offensive dafür auch gerne ins gegnerische Tor (77). Ein Punkt reichte dem Team von Stefan Hohnstein, um in der Tabelle aufzusteigen. Mit nun 53 Punkten stehen die Gastgeber auf Platz sechs.

Der BSV Heinersdorf muss sich ohne Zweifel um die eigene Abwehr kümmern. Im Schnitt kassierte das Team mehr als zwei Gegentreffer pro Spiel. Gegen Ende der Spielzeit weiß der BSV Heinersdorf die Abstiegsränge hinter sich. Den bitteren Geschmack einer Niederlage erlebte der BSV Heinersdorf seit einiger Zeit nicht mehr. Exakt fünf Spiele ist es her.

Während SFC Stern 1900 II am kommenden Sonntag den BFC Meteor empfängt, bekommt es der BSV Heinersdorf am selben Tag mit der Zweitvertretung von Tennis Borussia Berlin zu tun.

Autor/-in: FUSSBALL.DE (Dieser Text wurde auf Basis der dem DFB vorliegenden offiziellen Spieldaten am 22.05.2022 um 15:04 Uhr automatisch generiert)

Die Herren trumpfen bei Meteor auf

15.05.2022. Durch Kliebten und König zum Sieg

Für den BFC Meteor gab es in der Heimpartie gegen den BSV Heinersdorf, an deren Ende eine 0:2-Niederlage stand, nichts zu holen. Im Hinspiel hatte der BSV Heinersdorf einen 2:1-Sieg für sich reklamiert. Friedrich Maximilian Kliebenstein brachte sein Team in der 18. Minute nach vorn. Kurz vor dem Halbzeitpfiff (45.) baute Matthias König die Führung des BSV Heinersdorf aus. Es waren […]

Für den BFC Meteor gab es in der Heimpartie gegen den BSV Heinersdorf, an deren Ende eine 0:2-Niederlage stand, nichts zu holen. Im Hinspiel hatte der BSV Heinersdorf einen 2:1-Sieg für sich reklamiert. Friedrich Maximilian Kliebenstein brachte sein Team in der 18. Minute nach vorn. Kurz vor dem Halbzeitpfiff (45.) baute Matthias König die Führung des BSV Heinersdorf aus. Es waren […]

Für den BFC Meteor gab es in der Heimpartie gegen den BSV Heinersdorf, an deren Ende eine 0:2-Niederlage stand, nichts zu holen. Im Hinspiel hatte der BSV Heinersdorf einen 2:1-Sieg für sich reklamiert.

Für den BFC Meteor gab es in der Heimpartie gegen den BSV Heinersdorf, an deren Ende eine 0:2-Niederlage stand, nichts zu holen. Im Hinspiel hatte der BSV Heinersdorf einen 2:1-Sieg für sich reklamiert. Friedrich Maximilian Kliebenstein brachte sein Team in der 18. Minute nach vorn. Kurz vor dem Halbzeitpfiff (45.) baute Matthias König die Führung des BSV Heinersdorf aus. Es waren […]

Friedrich Maximilian Kliebenstein brachte sein Team in der 18. Minute nach vorn. Kurz vor dem Halbzeitpfiff (45.) baute Matthias König die Führung des BSV Heinersdorf aus. Es waren die Gäste, die zur Pause eine Führung ihr Eigen nannten. Meteor stellte in der 55. Minute mit einem Dreifachwechsel groß um und schickte Sarkon EshoBilal El-Ahmad und Ibrahima Sory Cisse für Bahadir KatirciYasin Hamlecioglu und Filip Szalowicz auf den Platz. In der Schlussphase nahm Marcus Graf noch einen Doppelwechsel vor. Für König und Philipp Hinz kamen Michael Bötge und Emin Musa Cetintas auf das Feld (77.). Den Grundstein für den Sieg über den BFC Meteor legte der BSV Heinersdorf bereits in Halbzeit eins. Da in Durchgang zwei keine weiteren Treffer mehr fielen, war der Pausenstand am Ende auch das Endergebnis.

Knapp vor Ausgang der Spielzeit rutscht Meteor auf den neunten Tabellenplatz. Aus den vergangenen fünf Partien verbuchte der BFC nur fünf Zähler.

Der BSV Heinersdorf muss sich ohne Zweifel um die eigene Abwehr kümmern. Im Schnitt kassierte das Team mehr als zwei Gegentreffer pro Spiel. Mit drei Punkten im Gepäck verließ der Gast die Abstiegsplätze und nimmt jetzt den 13. Tabellenplatz ein. Der BSV Heinersdorf kann zufrieden auf die Endphase schauen, liegt die letzte Niederlage doch schon vier Spiele zurück.

Nächster Prüfstein für den BFC Meteor ist der FC Internationale (Sonntag, 12:00 Uhr). Der BSV Heinersdorf misst sich am selben Tag mit der Zweitvertretung von SFC Stern 1900 (12:45 Uhr).

Autor/-in: FUSSBALL.DE (Dieser Text wurde auf Basis der dem DFB vorliegenden offiziellen Spieldaten am 19.05.2022 um 20:04 Uhr automatisch generiert)

BSV Heinersdorf – SC Borsigwalde

08.05.2022. BSV HEINERSDORF HAT DIE NASE VORN

Für den SC Borsigwalde gab es in der Partie gegen den BSV Heinersdorf, an deren Ende eine 0:2-Niederlage stand, nichts zu holen. Vor dem Match war man von einer Begegnung zweier ebenbürtiger Mannschaften ausgegangen. Nach 90 Minuten hatte schließlich der BSV Heinersdorf die Nase vorn. Das Hinspiel beider Teams war 2:1 für den SC geendet.

Für das erste Tor sorgte Matthias König. In der siebten Minute traf der Spieler des BSV Heinersdorf ins Schwarze. Zur Pause wusste die Elf von Coach Marcus Graf eine hauchdünne Führung auf der Habenseite. Der SC Borsigwalde kehrte stark verändert aus der Kabine zurück. Statt Michel StefaniszinAhmad Zahlanund Alexander Balke standen jetzt Muhammed YildirganKien Long Ho und Sascha Ernst auf dem Platz. Mit einem Doppelwechsel holte Yannik Scholau Sammy Belfegas und Patrik Schremf vom Feld und brachte Kevin Ghaderi und Pirinthan Sivaharan ins Spiel (66.). Abdoulaye Diallo beförderte das Leder zum 2:0 des BSV Heinersdorf über die Linie (70.). Am Ende stand der Gastgeber als Sieger da und behielt mit dem 2:0 die drei Punkte verdient zu Hause.

Der BSV Heinersdorf muss sich ohne Zweifel um die eigene Abwehr kümmern. Im Schnitt kassierte das Team mehr als zwei Gegentreffer pro Spiel. Der BSV Heinersdorf steht mit 37 Punkten am Ende einer schweren Saison auf einem Abstiegsplatz. Der BSV Heinersdorf verbuchte insgesamt zehn Siege, sieben Remis und 13 Niederlagen. Der BSV Heinersdorf ist seit drei Spielen unbezwungen.

Kurz vor dem Ende des Fußballjahres rangiert der SC knapp im gesicherten Bereich. 14 Siege, drei Remis und zwölf Niederlagen hat Borsigwalde momentan auf dem Konto.

Der BSV Heinersdorf wird am kommenden Sonntag von BFC Meteor empfangen. Das nächste Mal ist der SC Borsigwalde am 11.05.2022 gefordert, wenn der Lichtenrader BC zu Gast ist.

Autor/-in: FUSSBALL.DE (Dieser Text wurde auf Basis der dem DFB vorliegenden offiziellen Spieldaten am 08.05.2022 um 19:05 Uhr automatisch generiert)